Land wählenarrow
human-fachaerzte-nahtmaterial.jpg
 

Nahtmaterial & Fadenlifting

Mit den Produkten von Serag-Wiessner bieten wir ein umfassendes Lieferangebot von Nahtmaterialien an.

Ob resorbierbar, nicht resorbierbar, monofil oder multifil, traumatisch oder atraumatisch, wir finden das passende Nahtmaterial für Sie.

Alle Serag-Wiessner Fäden weisen beste Produkteigenschaften auf und werden laufenden Qualitätskontrollen unterzogen.

Bei der Benadelung wird auf höchste Stahlqualität, optimale Biegefestigkeit, beste Duktilität und Durchstechvermögen wertgelegt. Durch die Verwendung von rostfreiem 300er Edelstahl können höchste Qualitätsansprüche erfüllt werden.

Hier finden Sie das komplette Lieferprogramm für Nahtmaterial von Serag-Wiessner.

Von den Standardfäden abgesehen, bieten wir speziell für

  • die Allgemein- und Gefäßchirurgie
  • die plastische Chirurgie
  • die Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie
  • die Minimal invasive Chirurgie
  • die Herzchirurgie und
  • den Hautverschluss

Nahtmaterialien an, welche die hohen Anforderungen an diese fachspezifischen Anwendungen erfüllen. Für Ihre Bestellung klicken Sie HIER.

 

 

 

 

Neben den Nahtmaterialien vertreibt Richter Pharma exklusiv in Österreich die hochwertigen seralea®-Fadenlifting-Produkte.

 

Was ist Fadenlifting?

Es ist ein innovatives Verfahren zur Gesichtsverjüngung, wobei die natürlichen Gesichtszüge erhalten bleiben.

Der Eingriff kann in lokaler Anästhesie und ohne aufwendige Vorbereitung erfolgen. Er kommt für Patienten in Frage, bei denen ein komplexes Facelifting verfrüht wäre und die einen chirurgischen Eingriff unter Vollnarkose scheuen.

 

Was ist Fadenlifting mit seralea®4D-Technologie?

Durch den Alterungsprozess verliert die Haut an Collagen und Elastin. Das führt zu einem gealterten und müden Aussehen. Es zeigen sich Falten und Aussackungen.

Mit seralea®-Widerhakenfäden kann Gewebe angehoben /geliftet werden. Außerdem regt seralea® die Produktion der Strukturproteine an und führt zu Glättung und Straffung der Haut: Das Fadenmaterial besteht aus Polydioxanon.
Es wird mit Hilfe vorkonfektionierter Kanülen in unterschiedlichen Stärken und Längen an den entsprechenden Gesichtspartien subkutan platziert.

Ein optischer Erfolg (3D-Effekt) ist sofort erkennbar. Der 4D-Effekt, also der volle Erfolg der Behandlung, zeigt sich meist nach 6-8 Wochen im Laufe der Fadenresorption.

Der Faden resorbiert nach 180 - 210 Tagen und wird vom Körper vollständig abgebaut und verstoffwechselt, die Festigung der Gewebestruktur bleibt lange darüber hinaus erhalten.

Für welche Bereiche ist ein Fadenlifting neben dem Gesicht noch geeignet?

  • Hals und Dekolleté
  • Gesäß und Oberschenkel
  • Oberarme und Brust
  • Wo Hyaluronsäure und Botox nicht helfen

Vorteile für Sie als Arzt:

  • seralea® wird ausschließlich an Ärzte vertrieben
  • Kombinierbar mit anderen ästhetischen Behandlungen
  • Nur lokale Anästhesie
  • Sofort sichtbare Ergebnisse à hohe Patientenzufriedenheit

Vorteile für Ihre Patienten:

  • Sofort sichtbare Ergebnisse
  • Nur lokale Anästhesie
  • Keine bzw. geringe Ausfallzeit
  • Länger anhaltende Wirkung
  • Wiederholbare Anwendung
  • Kombinierbar mit anderen ästhetischen Behandlungen

 

Weitere Informationen zum seralea® Produktportfolio finden Sie auch auf der seralea® Homepage.

Haben Sie Fragen zu den Produkten oder unsere nächsten Workshop-Termine, wünschen Sie Marketingmaterialien/ Produktmuster oder möchten einen Außendienstbesuch, dann kontaktieren Sie uns bitte.

 

 

 

Wundspüllösung

Kennen Sie die Lavanid-Serie?

Schriftgröße

A

A

A